Nicht nur eine Rückentrage: Der erste Elternrucksack mit Stand-Up-Tragefunktion

Kennst du das auch, seit du Mama oder Papa bist?

Gerade mit Tüten beladen, fängt das „Ich-will-auf-den-Arm“-Gequängel an

Du würdest so gern mal wieder eine kleine Familienwanderung machen – am liebsten abseits der befestigten Wege – nur was, wenn dem Nachwuchs zu früh die Puste ausgeht?

Der Buggy nervt in der Bahn, im Bus oder auf Flugreisen. Es scheint, als sei nirgendwo ein Platz dafür eingeplant

Eine Kraxe eignet sich für dich gut für Wanderungen – für den Alltag ist sie dir aber viel zu groß und schwer

Zum HOMB

Von Mamas entwickelt

Hi, wir sind Steffi und Nina! Der HOMB ist eine Lösung, die wir uns als Mütter immer gewünscht hätten. Wir wollten mit unseren Kleinen flexibler unterwegs sein – mit viel Spaß und wenig Ballast!

Dafür haben wir uns an die Nähmaschinen gesetzt und unsere Idee immer weiter entwickelt – bis der HOMB soweit war, professionell produziert zu werden. Wir lieben das hochqualitative Ergebnis der Näherei.

Zum HOMB

Wie funktioniert das Auf- und Absteigen?

  • Janine aus Würzburg

    „Mariella hat sich so gefreut & hat sogar das Tanzen angefangen 😄 -auch dabei hat sich aber alles sehr sicher angefühlt, ohne dass etwas verrutscht ist!“

  • Julia aus Wennigsen

    „Danke für die tolle Erleichterung auf unseren Ausflügen. Livy liebt die Aussicht und auch mal 'groß' zu sein!“

  • Ramona mit Ole aus Rastede

    „So geht es endlich auf jedem Ausflug vorwärts :) Das Tragen ist wirklich bequem... Wir finden den HOMB klasse!“

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Der HOMB ist für sichere Läufer zwischen 1,5 und 4 Jahren konstruiert. Der Huckepack-Rucksack soll ein Zwischendurch-Tragen ermöglichen, wenn deinem Kind die Puste ausgeht.

Der HOMB ist zugelassen für Kinder bis zu 25 kg. So schwer sind die Kinder in der Regel erst mit 6 Jahren.

In die Entwicklung haben wir Hebammen, Trageberaterinnen und Physiotherapeuten einbezogen. Die Wirbelsäulenentwicklung ist abgeschlossen, sobald die Kinder selbständig laufen und damit ist die Anhock-Spreiz-Haltung für das Getragen-werden im HOMB nicht mehr relevant.

Vorerst nein, wir fangen gerade erst an, den HOMB auch in Baby- und Outdoorgeschäften anzubieten. Deshalb bieten wir aber die kostenlose Rücksendung innerhalb von 14 Tagen. Nutzt diese Zeit, um den HOMB - am besten noch drinnen - einmal in aller Ruhe zu testen. Uns wurde schon oft zurückgemeldet, dass gerade die kleineren Kinder manchmal ein paar Anläufe und vor allem eine stressfreie Umgebung brauchen, um dem HOMB ihr Vertrauen zu schenken.

Nein. Eine Sicherheitsweste fixiert dein Kind eng an deinem Rücken. Lediglich beim Aufsteigen sollte sich dein Kind kurz festhalten und selbst in die Fußschlaufen steigen.

Nein, denn die Kinder müssen am Rücken stehen. Durch die Augenhöhe mit den Eltern haben sie in vielen Situationen viel bessere Aussicht und können so viel aktiver am Geschehen teilhaben. Sollte dein Kind doch einmal von der Müdigkeit eingeholt werden, ist das aber kein Problem, denn die Sicherheitsweste verhindert ein Runterrutschen deines Kindes.

Das ist möglich. Wenn das passiert, ist dein Kind jedoch vor einem Herunterfallen durch den Sicherungsgurt geschützt. Beuge dich etwas nach vorne. Dein Kind liegt dann auf deinem Rücken und kann seinen Fuß entspannt wieder richtig platzieren. Alternativ kannst du dich hinhocken und dein Kind absteigen lassen.

Nein. Du legst deinem Kind in entspannter Position die Sicherheitsweste an und setzt dann selbst das Trageelement auf. Wenn auch Hüftgurt und Brustgurt geschlossen sind, hockst du dich kurz hin und dein Kind steigt in die Fußschlaufen. Noch einfacher geht es natürlich auf einer Bank oder einem großen Stein. Nach dem Aufrichten ziehst du kurz den Sicherungsgurt fest und schon geht’s weiter. Hilfe von anderen ist nicht nötig.

Generell erstmal nein. Der HOMB macht das Tragen durch seine Polsterungen im Rücken- und Hüftbereich sowie die Verlagerung der Traglast auf die Hüften für dich so angenehm wie möglich. Allerdings sollte dein Kind zwischendurch auch immer wieder ein Stück selbst laufen.

Natürlich nicht. Der Sicherungsgurt fixiert dein Kind eng an deinem Rücken. Du hast weiter die Hände frei.

Durch 2 Reißverschlüsse. Das Trennen und auch das Verbinden dauert also nur wenige Sekunden.

Ja, alle Materialien sind wasser- und schmutzabweisend, so dass deine Sachen gut geschützt sind.

Deine Sachen bleiben weiter gut verstaut im Taschenelement des Rucksacks. Dieses wird jetzt zur Umhängetasche. Noch ein Tipp: Am besten legst du die Umhängetasche zuerst um. Der Träger ist lang genug, um die Tasche schräg umzuhängen. Danach setzt du das Trageelement auf. Wenn du die Tasche etwas vor deinen Körper schiebst, kommen sich Hüftgurt und Tasche nicht in die Quere.

Die Tasche hat mit 18 Litern eine Standardgröße. Somit entspricht das Füllvolumen dem von anderen bekannten Stadtrucksäcken. Portemonnaie, Schlüssel, Smartphone, Taschentücher, Snacks und Wickel-Utensilo können sicher in der Tasche mitgenommen werden. Zusätzlich ist außen Platz für zwei Trinkflaschen.

Auf jeden Fall! Der hochwertig verarbeitete HOMB dient dir ein Elternleben lang - auch mit praktischen Zusatzfunktionen wie beispielsweise einem Extra-Fach oder einer abnehmbaren, gepolsterten Unterlage.

Ja, das sollten sie unbedingt! Genau dafür haben wir den HOMB entwickelt. Damit wir Eltern uns trauen, auch ohne Buggy & Co. mit den Kleinkindern unterwegs zu sein und trotzdem stressfrei ans Ziel zu kommen.

  • HOMB auf eltern.de

    Ein "Eltern"-Lieblingsstück zu sein, ehrt uns ganz besonders. Seit Dezember 2021 wird unser HOMB hier empfohlen! 

  • HOMB in der Men's Health

    Als "Dadlight" wurden wir im Family-Bereich in der Okotober-Ausgabe 2021 vorgeschlagen! 

  • HOMB mit XC-Run auf Trails

    Wir haben uns sehr gefreut, dass wir auch im Trecking-Bereich eine liebe Empfehlung erhalten habem. Der Chefredakteur hat mit seiner Familie selbst getestet... 

  • HOMB getestet von Papammunity

    Richard von Papammunity hat unseren HOMB getestet und eine tolle Zusammenfassung darüber geschrieben!

  • HOMB in der "baby & junior"

    Ihr kennt die "baby & junior" gar nicht? Kein Wunder! Sie richtet sich als internationales Fachmagazin an Einzelhändler im Baby- und Kinderbereich. Wir freuen uns, dass wir auch hier in der Ausgabe 5/2021 mit einem kleinen Artikel bedacht wurden. 

  • HOMB in der Celleschen Zeitung

    Am 27. April 2021 hat die Cellesche Zeitung unserer Eternrucksack  einen riesigen Artikel gewidmet - natürlich auch, weil wir ein bisschen aus Celle kommen... 

  • HOMB auf HAMBURG 040

    Da der HOMB sich in Großstädten ganz besonders für junge Familien eignet, haben wir uns auch ganz besonders gefreut, als wir die Veröffentlichung im Online-Magazin der Hansestadt gefunden haben. 

  • HOMB in der 1st Steps

    Diese schöne Zeitschrift für junge Eltern hat unserer Kindertrage HOMB in der Winter-Ausgabe 2021 einen kleinen Artikel gewidmet! 

  • HOMB im Springe-Teil der HAZ

    ... und weil wir ein bisschen auch aus Springe kommen, wurden wir auch hier mit einem ganz netten Artikel bedacht! "Spring auf meinen Rücken" wurde am 24. März 2021 veröffentlicht. 

  • HOMB nochmal in der Tageszeitung in Celle

    Wir haben uns sehr gefreut, dass die Redaktion daran interessiert ist, wie es mit dem HOMB nach dem Crowdfunding weitergegangen ist. 

  • HOMB bei den Recken

    Wir hatten die große Ehre als "Startup des Spieltags" im Spitzenspiel gegen den SC Magdeburg unseren HOMB den Zuschauern präsentieren zu dürfen.

  • HOMB in der HAZ

    Auch unser 2. Platz beim Startup-Impuls-Wettbewerb war der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung eine Erwähnung wert. Wir haben uns so gefreut!

1 von 12